+49 (0)9721 / 33033 | MO. - FR 9.00 - 18.00 | SA. - NACH VEREINBARUNG
+49 (0)9721 / 188 788 0 | MO. - FR 9.00 - 18.00
SA. - NACH VEREINBARUNG

Mercedes AMG

Der Mercedes AMG – oder einfach nur AMG genannt –, bei vielen Autoliebhabern lösen diese 3 Buchstaben ein gewisses Funkeln in den Augen aus. Wenn dann noch die Zahlen 43 oder 63 fallen, ist es um die Fans geschehen, mit diesen Modellen kann für sie kaum ein anderes Fahrzeug mithalten.

Mercedes-AMG ist eine Tochtergesellschaft der Daimler AG, in ihrer Rechtsform allerdings unabhängig. Zuständig ist das Unternehmen für die High-Performance-Fahrzeuge des Konzerns. Schon vor über 50 Jahren wurde das Unternehmen gegründet, nämlich 1967, von Hans Werner Aufrecht und Erhard Melcher im baden-württembergischen Großaspach. Das „A“ im Namen stammt entsprechend von Aufrecht, das „M“ von Melcher und das „G“ von dem ursprünglichen Firmensitz Großaspach.

Seinen Ursprung hat AMG im Rennsport und ist nach wie vor – neben „normalen“ Sportwagen – im Motorsport tätig

Zum einen mit Erfolgen in der Deutsche Tourenwagenmeisterschaft (DTM) mit dem Mercedes-AMG GT3 Modell, zum anderen in der Formel 1. Dort kamen in den vergangenen Jahren verschiedene Modelle zum Einsatz, am bekanntesten dürfte der Mercedes SLS AMG sein. Dieser wurde natürlich immer wieder mit verschiedenen Umbaumaßnahmen versehen, wie eine größere Bremsanlage, ein speziell abgestimmtes Fahrwerk, Motortuning usw. Nicht zu vergessen die markante Signallichtanlage auf dem Dach sowie Blitzlichter in den Scheinwerfern und Schlussleuchten. Übrigens sitzt kein geringerer als Stammpilot Bernd Mayländer im Safety Car der Fomel 1, bei dem es sich seit 1996 um einen Mercedes AMG handelt.

AMG ist insbesondere für seine leistungsstarken Motoren bekannt. Diese werden in Affalterbach, dem heutigen Firmensitz, entwickelt und in Handarbeit zusammengebaut. Im Sinne der Philosophie: „ein Mann – ein Motor“ wird jeder Motor von einem Mechaniker per Hand (zusammen)gebaut. Was im letzten Schritt mit einer Unterschrift des Mechanikers auf einer Plakette versehen wird. Hier zeigt sich die Liebe zum Detail und die Verbundenheit zwischen Mensch und Fahrzeug.
Legendär war/ist der Mercedes-Benz 300 SEL 6.3 aus dem Jahr 1968 – das erste Tuningobjekt von AMG. Oldtimerfans auf der ganzen Welt sind begeistert! So ein Fahrzeug wird heute nur noch sehr selten verkauft bzw. ist im Markt kaum zu finden. Aus Gründen, so einen Schatz gibt keiner gerne wieder her.
Aber auch sonst hat AMG einiges zu bieten. So produzieren sie seit dem Jahr 2004 in Kleinserie einen der leistungsstärksten Roadster der Welt, den SL 65 AMG 8auf Basis des Mercedes-Benz R 230. Und das Unternehmen ist bereit für die Zukunft, AMG plant eigene Elektro- und Hybridfahrzeuge, die ersten Modelle sollen sogar noch in diesem Jahr auf den Straßen zu sehen sein. Auf Basis der Mercedes-EQ Modelle werden auch die AMG-Varianten angeboten. Konkret soll es sich um das Performance-Segment der 43er und 53er AMG Modelle handeln. Viel mehr Details werden aber noch nicht genannt. Wir dürfen also gespannt sein!

Kunden und Partner – Unser weltweites Netzwerk.

REAL PARK.

Zusammengefasst vereint unser Haus Know- How und Kreativität und schafft On top eine persönliche Form der Digitalisierung.